Private Krankenversicherer - positiver Marktausblick 2022

Die Rating-Agentur Assekurata befasst sich intensiv mit der wirtschaftlichen Lage von Versicherungen. Das gilt selbstverständlich auch für die privaten Krankenversicherer. Kürzlich stellte die Agentur ihren Marktausblick für die PKV-Branche 2022 vor

Corona-Pandemie - bisher kaum Auswirkungen auf die PKV-Tarife

Im Augenblick scheint Corona in den Hintergrund getreten. Sinkende Fallzahlen und die warme Jahreszeit mit erfahrungsgemäß geringerer Infektionsgefahr haben dem Virus manches von seinem Schrecken genommen. Außerdem wird die Nachrichtenlage derzeit

Elektronische Patientenakte - Kassen- und Privatpatienten sind zurückhaltend

Die elektronische Patientenakte - kurz: ePa - soll ein Meilenstein bei der Digitalisierung im Gesundheitswesen sein. Bereits seit Anfang 2021 können gesetzlich Krankenversicherte die Akte für Ärzte, Therapeuten, Apotheken und weitere Gesundheits
  • 0
  • 1
  • 2
In der PKV kann es sich in bestimmten Konstellationen lohnen, die Versicherung nicht in Anspruch zu nehmen, sondern Kosten für medizinische Behandlungen oder Medikamente selbst zu tragen. Denn wenn die PKV über längere Zeit - in der Regel ein Jahr -
Die Wartezeiten bei Arztterminen sind einer der wichtigsten Prüfsteine, wenn es um die unterschiedliche Behandlung von Kassenpatienten und PKV-Versicherten geht. Privat Versicherte würden bei der Terminvergabe häufig bevorzugt, lautet ein gängiger
Lange war Wettbewerb in der GKV ein Fremdwort. Erst mit der Einführung des freien Krankenkassen-Wahlrechts im Jahre 1996 durch das Gesundheitsstrukturgesetz wurde der Konkurrenz eine Tür geöffnet. Wettbewerbsfördernd wirkte außerdem die Einführung
In Deutschland erkranken jedes Jahr etwa 500.000 Menschen an Krebs, rund 300.000 trifft ein Herzinfarkt und 200.000 sind erstmals von einem Schlaganfall betroffen. Das Risiko schwer zu erkranken, ist also keinesfalls gering einzuschätzen. Es nimmt
Normalerweise können Beiträge zu einer privaten Krankenvollversicherung dem jeweiligen Basistarif-Anteil entsprechend unbeschränkt bei der Steuererklärung als Sonderausgaben berücksichtigt werden. Beiträge für weitergehenden Krankenschutz lassen sich
Bei den Sondierungen und Koalitionsverhandlungen für eine neue Bundesregierung war die Bürgerversicherung ein „heißes Eisen“. Die SPD hatte ihren Wählern im Bundestagswahlkampf unter dem Motto „Mehr Gerechtigkeit“ den Einstieg in die
Demnächst nicht mehr bei der AOK, Debeka oder DKV krankenversichert, sondern bei Amazon, Union Investment oder der Deutschen Bank? In Deutschland dürfte es wohl noch etwas dauern, bis es so weit kommt. Dem steht allein schon das recht festgefügte und
Arbeitnehmer, die ein Einkommen jenseits der Versicherungspflichtgrenze aufweisen, können sich entscheiden, ob sie weiter in der GKV bleiben oder in die PKV wechseln wollen. Sinkt das Einkommen wieder unter den jeweils gültigen Grenzwert, tritt
Gesetzliche Krankenkassen können ihren Mitgliedern Wahltarife mit Selbstbehalt anbieten. In diesem Fall müssen Versicherte einen gewissen Teil der Krankheits- und Behandlungskosten selbst tragen. Dafür erhalten Sie eine Prämienzahlung, wenn sie keine
Im Jahre 2001 hat das Bundesverfassungsgericht mit dem sogenannten „Beitragskinderurteil“ eine wegweisende Entscheidung zur Berücksichtigung von Kindern bei Beitragszahlungen in der gesetzlichen Pflegeversicherung getroffen. Die Richter urteilten
Als 1995 die Pflegeversicherung in Deutschland eingeführt wurde, war von Anfang an klar, dass sie nicht kostendeckend sein würde. Für eine Kostendeckung wären wesentlich höhere Beiträge erforderlich gewesen. Eine solche finanzielle Belastung sowohl
Nach dem mühsamen Ja der SPD zu Koalitionsverhandlungen für eine Fortsetzung der Großen Koalition geht es jetzt vor allem darum, das ausgehandelte Sondierungspapier zu konkretisieren und auszufüllen. Die Sozialdemokraten verlangen außerdem
Privatpatienten sitzen - anders als GKV-Mitglieder - in gewisser Weise zwischen den Stühlen, wenn ihre private Krankenversicherung sich weigert, eine Arztrechnung zu erstatten. Zwar können sie sich mit der Krankenversicherung wegen der verweigerten
Lange gab es in der GKV nur einen Einheitstarif nach dem Motto „gleiche Leistung für alle“. 2007 wurden im Zuge des GKV-Wettbewerbsstärkungsgesetzes Wahltarife eingeführt. Seither haben GKV-Mitglieder auch im Rahmen des gesetzlichen Systems die
PKV-Versicherte, die zu einem anderen Anbieter wechseln wollen, müssen im Rahmen ihres Versicherungsantrags Gesundheitsfragen beantworten. Auch der Tarifwechsel beim bestehenden Anbieter führt üblicherweise zu einer neuen Gesundheitsprüfung, wenn ein
Deutschland leistet sich eines der teuersten Gesundheitssysteme der Welt. Im vergangenen Jahr dürften bei uns fast 360 Milliarden Euro an Gesundheitsausgaben angefallen sein. Mehr als zwei Drittel davon wurden von den gesetzlichen Krankenkassen und
Wissen Sie, was eine „fingierte Genehmigung“ ist? Wenn nicht, dürfte es Ihnen gehen wie der großen Mehrheit der Bundesbürger. Bei der fingierten Genehmigung handelt sich um eine Rechtsfigur des deutschen Verwaltungsrechts. Sie kann in verschiedenen
Auch Monate nach der Bundestagswahl steht immer noch nicht fest, ob und in welcher Konstellation die nächste Bundesregierung zustande kommen wird. Nach dem Scheitern der „Jamaika“-Verhandlungen und Appellen des Bundespräsidenten ist aber inzwischen
Vor einem Jahr sorgten zum Teil massive Beitragserhöhungen bei vielen PKV-Versicherten für erhebliche Aufregung. Damals hoben die Versicherer die Prämien häufig im zweistelligen Prozentbereich an. Die Verteuerung war überdies auf eine längere Phase
Bereits seit Monaten schaut die PKV-Branche argwöhnisch auf ein Verfahren, das in Potsdam geführt wird. Dabei geht es um die Rechtmäßigkeit von Beitragserhöhungen durch die AXA Krankenversicherung AG. Der Streit entzündet sich an der Unabhängigkeit