Welche Versicherungsarten gibt es?

Die Krankheitskostenversicherung wird in der Regel auch als Krankheitskostenvollversicherung bezeichnet. Dies liegt daran, dass Sie zum einen den ambulanten (z.B. bei einem privaten Arztbesuch in Praxis) als auch stationären (z.B. Krankenhausaufenthalt) Heilbehandlungsbereich abdeckt.

 

Den Gegensatz zur Krankheitskostenvollversicherung bildet die Krankheistkostenteilversicherung, die nur den stationären oder ambulante Bereich versichert. Die stationäre Teilversicherung wird zumeist als Zusatzversicherung für Versicherte in der gesetzlichen Krankenversicherung gegen Aufpreis angeboten, also für alle diejenigen, die nicht die Voraussetzungen zum Beitritt in eine private Krankenversicherung erfüllen aber dennoch alle Vorteile einer privaten Krankenversicherung genießen möchten. Die Zusatztarife für GKV-Versicherte werden von allen privaten Krankenversicherungen angeboten. Zu den beliebtesten Zusatztarifen zählen unter anderem die stationäre Ergänzungsversicherung mit Ein- oder Zweibettzimmer und der Behandlung als Privatpatiente im Krankenhaus. Zur wichtigsten Zusatzversicherung zählt allerdings die Krankentagegeldversicherung, die für Angestellte auch nach dem 43. Krankheitstag als Ausfalldatum der Lohnfortzahlung durch den Arbeitgeber den vereinbarten Tagegeldsatz auszahlt. Suchwörter: Teilversicherung, Vollversicherung, Krankenvollversicherung, Zusatzversicherung, Zusatztarife, Krankenzusatztarife, privat versichert als gesetzlich versicherter, privat versichert in PKV als GKV Mitglied

Hohe Krankenkassenbeiträge:
"Privatpatienten" zahlen oftmals weniger!

Selbstständige, Freiberufler und Beamte können uneingeschränkt in die Private Krankenversicherung wechseln. Gleiches gilt für Angestellte mit einem Einkommen oberhalb der Versicherungspflichtgrenze.

Das Privileg "privat versichert" zu sein nutzen viele Berechtigte nicht nur wegen der weitaus besseren Leistungen. Auch die Beiträge sind in der PKV oftmals günstiger, als in der gesetzlichen Krankenversicherung.

Tipp: Ob Sie bereits privat versichert sind, oder es noch vorhaben: Vergleichen Sie über 38 Gesellschaften und sparen Sie viel Geld - kostenlos und unverbindlich!

Weiter zum kostenlosen PKV-Vergleich >>>