Corona-Krise - was bedeutet Kurzarbeit für die PKV?

Der durch die Corona-Krise bewirkte wirtschaftliche Stillstand hat Auswirkungen für Millionen Arbeitnehmer. Viele arbeiten derzeit im Home Office. Andere sind zeitweise zur Untätigkeit verdammt. Zahlreiche Unternehmen haben für ihre Beschäftigten Kurzarbeit beantragt, um die Zeit des Produktionsstopps zu überbrücken und Entlassungen zu vermeiden.

Wie solvent sind die privaten Krankenversicherer?

Mit dem Begriff „Solvency II“ werden nur die wenigsten Versicherungskunden etwas anfangen können. Versicherungsexperten verbinden damit eine ganze Menge - handelt es sich doch um ein maßgebendes europäisches Regelwerk für die Branche. Es setzt den aufsichtsrechtlichen Rahmen für die Versicherungstätigkeit - auch für PKV-Anbieter.

Kommt jetzt die Bürgerversicherung?

Auch Monate nach der Bundestagswahl steht immer noch nicht fest, ob und in welcher Konstellation die nächste Bundesregierung zustande kommen wird. Nach dem Scheitern der „Jamaika“-Verhandlungen und Appellen des Bundespräsidenten ist aber inzwischen die Wahrscheinlichkeit für eine Neuauflage der Großen Koalition hoch. Die Sonderungsgespräche zwischen SPD und CDU/CSU sind im vollen Gange.

Beitragserhöhung in der PKV – diese Optionen gibt es

Vor einem Jahr sorgten zum Teil massive Beitragserhöhungen bei vielen PKV-Versicherten für erhebliche Aufregung. Damals hoben die Versicherer die Prämien häufig im zweistelligen Prozentbereich an. Die Verteuerung war überdies auf eine längere Phase relativer Beitragsstabilität erfolgt.

Jetzt auch in zweiter Instanz - AXA hat zu Unrecht Beiträge erhöht

Bereits seit Monaten schaut die PKV-Branche argwöhnisch auf ein Verfahren, das in Potsdam geführt wird. Dabei geht es um die Rechtmäßigkeit von Beitragserhöhungen durch die AXA Krankenversicherung AG. Der Streit entzündet sich an der Unabhängigkeit des von der AXA beauftragten Treuhänders.

Schnellere Arzttermine für Privatpatienten – Tatsache oder Vorurteil?

Lange galt es als ein fast unbestrittenes Faktum, dass Privatpatienten bei Arztterminen schneller zum Zug zu kommen als GKV-Mitglieder. Die Tatsache der besseren Vergütung für Ärzte bei PKV-Versicherten schien für eine Vorzugsbehandlung bei der Terminvergabe zu sprechen.

PKV – so zufrieden sind die Versicherten

Alljährlich analysiert das Marktforschungsunternehmen Servicebarometer AG die Kundenzufriedenheit in verschiedenen Branchen. Das Ergebnis ist das „Kundenbarometer Deutschland“. Jetzt liegt das „Kundenbarometer Deutschland 2017“ vor. Darin wird auch die PKV-Branche hinsichtlich Kundenzufriedenheit und Kundenloyalität untersucht.

Beitragsschulden in der GKV – wer steckt dahinter?

Bis zur Jahresmitte 2017 sind die Beitragsschulden in der GKV auf fast 6,8 Milliarden Euro gewachsen, ein neuer Rekordwert. Damit haben sich die nicht gezahlten Beiträge binnen eines Zeitraums von nicht einmal sechs Jahren fast verfünffacht. Woran liegt es, dass viele GKV-Mitglieder ihre Beiträge schuldig bleiben und sich so im Zeitablauf ein Schuldenberg aufbaut?

Versicherte offen für Datenweitergabe an Krankenkassen

Unter der Überschrift „Die Zukunft der Gesundheitsversorgung“ hat die pronova BKK im Juni eine repräsentative Studie durchführen lassen. In der Untersuchung wurden u.a. Erwartungen von Versicherten an die Beratung durch ihre Krankenkassen erhoben. Dabei ging es auch um die Bereitschaft, persönliche Daten für Beratungszwecke zur Verfügung zu stellen.

PKV: für einen stetigeren Beitragsverlauf

Für zahlreiche PKV-Versicherte war es ein Schock, als sie zum Jahreswechsel 2016/17 eine Mitteilung von ihrer Krankenversicherung über höhere Beiträge erhielten. Für viele Versicherungsnehmer bewegten sie sich im zweistelligen Prozentbereich. Im Schnitt lag die Beitragsanhebung bei rund sechs Prozent. Gerade für ältere Versicherte bedeutet das eine erheblich finanzielle Zusatzbelastung.

BSG-Urteil: keine GKV-Beiträge auf Überbrückungsgeld

Rentenbezieher müssen wie normale Arbeitnehmer Krankenversicherungsbeiträge leisten. Bei GKV-Mitgliedern sind die Rentenbezüge die Bemessungsgrundlage für Beitragszahlungen. Neben der gesetzlichen Rente fallen grundsätzlich auch Betriebsrenten, Zusatzrenten, Witwen- und Waisenrenten unter die Beitragspflicht.

Ersatzkassen zur Pflegeversicherung - PPV soll mehr beitragen

Ähnlich wie in der Krankenversicherung bestehen in Deutschland auch bei der Pflegeversicherung zwei Systeme nebeneinander: die soziale Pflegeversicherung (SPV) - das Pendant zur GKV - und die private Pflegeversicherung (PPV), das Gegenstück zur PKV.

Arbeiten im Ausland - was gilt bei der Krankenversicherung?

Über Grenzen hinweg zu reisen, ist heute geradezu selbstverständlich geworden. Aber auch beruflich gehen viele Deutsche vorübergehend mal ins Ausland. Im Zeitalter der Globalisierung ist das geradezu ein Muss. Da es sich in der Regel um längere Aufenthalte von etlichen Wochen bis zu einigen Monaten, manchmal sogar Jahren geht, gelten für die Krankenversicherung besondere Regeln.

Neu ab 1. August - besserer Zugang zur Krankenversicherung der Rentner

Anfang des Jahres hat der Bundestag das „Gesetz zur Stärkung der Heil- und Hilfsmittelversorgung“ beschlossen, dessen Vorschriften überwiegend bereits im März in Kraft getreten sind.

Die Bürgerversicherung - was SPD, Grüne und Linke eint und unterscheidet

Im übernächsten Monat ist Bundestagswahl und die Zeit bis dahin verrinnt schnell. Wer im September das Rennen machen wird, ist trotz der herben Dämpfer für SPD-Kanzlerkandidat Schulz nach wie vor ebenso offen wie die Regierungs-Konstellation nach der Wahl. Ein Sieg von Amtsinhaberin Merkel mag nicht unwahrscheinlich sein, ist aber keineswegs garantiert.

ottonova - die erste rein digitale private Krankenversicherung

Bisher kennt man „Fintechs“- innovative Startups, die digitale Technologie mit Finanzdienstleistungen verbinden - vor allem in den Bereichen Kapitalanlage, Zahlungsverkehr und Kreditvermittlung, al

Patientenbeauftragter der Bundesregierung – wo es bei Krankenkassen hakt

Der Wehrbeauftragte des Bundestages oder die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung sind vielen Bundesbürgern ein Begriff.

Schönheitsoperationen – Übernehmen private Krankenversicherungen die Kosten?

Egal ob Männer oder Frauen, viele Deutsche sind nicht mit ihrem äußeren Erscheinungsbild zufrieden. Sie ärgern sich über Falten, über die krumme Nase oder über unnötige Fettpolster.

12,6 Mrd. Euro mehr Ausgaben für privat Versicherte

Bereits zum zwölften Mal hat das Wissenschaftliche Institut der PKV (WIP) eine Untersuchung vorgelegt, in der die Leistungsausgaben der privaten Krankenversicherer mit denen der GKV verglichen werd

PKV - Wenn eine selbst gezahlte Arztrechnung steuerlich nicht absetzbar ist

Viele private Krankenversicherer bieten ihren Kunden eine Beitragsrückerstattung.

Positives Kundenurteil über die gesetzlichen Krankenkassen

Das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) untersucht regelmäßig die Zufriedenheit der GKV-Mitglieder mit ihrer Krankenkasse - so auch in diesem Jahr.