Von vollen Kassen in die Krise - Krankenkassen und die Corona-Folgen

Es ist noch nicht lange her, da konnten sich die gesetzlichen Krankenkassen über eine äußerst komfortable Finanzlage freuen. Die Einnahmen sprudelten dank guter Konjunktur und einer ausgezeichneten Beschäftigungssituation kräftig. Der Ausgabenanstieg hielt sich in Grenzen, auch wenn sich zuletzt aufgrund einiger gesundheitspolitischer Maßnahmen eine neue Dynamik entwickelte.

Eine neue Spahn-Idee - 14 Euro Mindestlohn für Pflegefachkräfte

Erinnern Sie sich noch an den Start der Großen Koalition vor gut einem Jahr? Damals waren Maßnahmen gegen den Pflegenotstand wichtiger Bestandteil der Koalitionsvereinbarungen.

Homöopathie und gesetzliche Krankenkassen - ein schwieriges Verhältnis

Homöopathie ist eine alte Methode der alternativmedizinischen Behandlung. Erfunden wurde sie von dem deutschen Arzt Samuel Hahnemann , der sein Konzept bereits 1796 veröffentlichte. Das Wort „Homöopathie“ stammt aus dem Alt-Griechischen und bedeutet „ähnliches Leiden“. Damit wird der Grundgedanke treffend beschrieben.

Zahnersatz im Ausland - wann zahlt die Krankenkasse?

Wer Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse ist, weiß in der Regel um die beschränkten Leistungen der GKV bei Zahnbehandlungen. Nicht ohne Grund verfügen rund 16 Mio. Kassenmitglieder über privaten Zahnzusatzschutz. Gerade bei Zahnersatz sind die Leistungen der GKV ziemlich lückenhaft. Gezahlt werden nur Festzuschüsse, die in vielen Fällen nur einen Teil der Kosten decken.

Sozialtarife wenig beansprucht - Ein gutes Zeichen für die PKV!

Immer wieder sind Klagen zu hören, dass die private Krankenvollversicherung für manchen Versicherten zu teuer werde und kaum mehr bezahlbar sei.

DISQ-Befragung: Die drei besten gesetzlichen Krankenkassen

In regelmäßigen Abständen führt das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) eine Untersuchung zur Kundenzufriedenheit unter Mitgliedern gesetzlicher Krankenkassen durch - so auch in diesem Jahr.

Gesetzliche Krankenkassen - die fetten Jahre sind erstmals vorbei

Dank guter Konjunktur und hoher Beschäftigung konnten sich die deutschen Krankenkassen in den letzten Jahren nicht über ihre Finanzlage beschweren. Die Einnahmen übertrafen die Ausgaben deutlich und führten zu einem üppigen Reservepolster in Milliardenhöhe.

Gesundheitsversorgung in Stadt und Land – was sagen die Betroffenen?

Seit Jahren wird ein zunehmendes Auseinanderklaffen bei der medizinischen Versorgung in Stadt und Land beklagt. Bei vielen angehenden Ärzten besteht wenig Neigung, sich in ländlichen Regionen niederzulassen. Zahlreiche „alteingesessene“ Hausärzte auf dem Land kommen in ein Alter, in dem sie ihre Praxis in jüngere Hände übergeben wollen oder müssen.

Digitale Leistungen in der PKV - neue Studie gibt Auskunft

Als im Jahre 2017 ottonova an den Start ging, wurde dies in der PKV-Branche sehr aufmerksam registriert. Nicht nur weil es sich um den ersten neuen privaten Krankenversicherer seit vielen Jahren handelt, sondern auch weil ottonova konsequent auf Digitalisierung setzt. Das ist immer noch eine Novität, denn bei vielen Krankenversicherungen findet man nach wie vor häufig analoge Prozesse.

25 Prozent GKV-Beitrag bis 2060 möglich!

Aktuare sind wissenschaftlich ausgebildete Sachverständige, die sich bestens mit mathematisch-statistischen Verfahren, Versicherungsmathematik und dem Versicherungswesen auskennen - ein kleiner, aber feiner und sehr spezialisierter Berufszweig, dessen Mitglieder sich in der Deutschen Aktuarvereinigung zusammengeschlossen haben.

Immer mehr haben eine private Krankenzusatzversicherung

Seit Jahren stagniert in der PKV die Zahl der Krankenvollversicherungen oder ist sogar leicht rückläufig. Dafür gibt es verschiedene Gründe. Eine Ursache ist die nach wie vor gute Lage am Arbeitsmarkt. Dadurch ist die Zahl der Beschäftigungsverhältnisse mit Versicherungspflicht in der GKV gestiegen.

Mit dem Rauchen aufhören - was leistet die Krankenversicherung?

Auch wenn jeder weiß, wie gesundheitsschädlich Rauchen ist, immer noch greift etwa jeder dritte Mann und jede vierte Frau in Deutschland zur Zigarette. Wenigstens tut das ein Drittel davon nur gelegentlich. Aber zwei Drittel rauchen regelmäßig, davon ist jeder fünfte ein starker Raucher - mit mehr als 20 Zigaretten am Tag.

Das sind die größten und solidesten PKV Unternehmen

Der Begriff Solvency II sagt meist nur Versicherungsexperten etwas. Auch die Bezeichnung Solvenz ist nicht so gebräuchlich. Unter Insolvenz kann sich dagegen fast jeder etwas vorstellen, umgangssprachlich nennt man dies auch Pleite. Gemeint ist Zahlungsunfähigkeit bzw. Überschuldung eines Unternehmens.

PKV für Babys - Kindernachversicherung oder Kinderalleinversicherung

Mit der Geburt eines neuen Erdenbürgers stellt sich automatisch die Frage der Krankenversicherung. Denn Krankenversicherungsschutz ist wohl die erste Versicherung, die man im Leben benötigt. Sind beide Elternteile Mitglied in der GKV, ist die Frage des Versicherungsschutzes einfach beantwortet. Das Kind kann dann kostenlos im Rahmen der Familienversicherung versichert werden.

25 Prozent Krankenkassenbeitrag bis 2060 möglich!

Aktuare sind wissenschaftlich ausgebildete Sachverständige, die sich bestens mit mathematisch-statistischen Verfahren, Versicherungsmathematik und dem Versicherungswesen auskennen - ein kleiner, aber feiner und sehr spezialisierter Berufszweig, dessen Mitglieder sich in der Deutschen Aktuarvereinigung zusammengeschlossen haben.

Jeder 5. Deutsche ist mit seinen Zähnen unzufrieden

Ein Besuch beim Zahnarzt gehört nur für die wenigsten Bundesbürger zu den Wunschterminen im persönlichen Kalender. Spätestens wenn schon akute Beschwerden bestehen, kommt man nicht darum herum. Regelmäßige Kontrolluntersuchungen sollten eigentlich Standard sein. Damit ließe sich oft Schlimmeres verhindern.

PKV-Versicherte sind zufriedener

Das Marktforschungs- und Beratungsunternehmen „M+M Management + Marketing Consulting GmbH“ führt seit einigen Jahren repräsentative Befragungen von PKV- und GKV-Versicherten zur Kundenzufriedenheit durch. Auch in diesem Jahr erfolgte eine entsprechende Untersuchung. Dazu wurden im Januar tausend volljährige Versicherte in Telefoninterviews befragt.

Pflegebegutachtung in GKV und PKV - Privatversicherte seltener abgelehnt

Mit dem sogenannten „Zweiten Pflegestärkungsgesetz“ sind 2017 die bis dahin geltenden drei Pflegestufen durch fünf Pflegegrade ersetzt wurden. Gleichzeitig wurde bereits im Vorfeld ein neues Begutachtungsverfahren eingeführt.

Auf Wachstumskurs - die betriebliche Krankenversicherung

Die betriebliche Altersvorsorge kennen die meisten Arbeitnehmer, von der betrieblichen Krankenversicherung (bKV) haben bisher noch nicht so viele gehört. Das könnte sich vielleicht in Zukunft ändern, denn immer mehr Unternehmen machen von dieser Möglichkeit der Mitarbeiterbindung Gebrauch.

GKV - Kommt bald das „Faire-Kassenwahl-Gesetz“?

Mit dem sogenannten Terminservice- und Versorgungsgesetz hat Bundesgesundheitsminister Spahn gerade ein schwieriges Gesetzgebungsvorhaben über die parlamentarischen Hürden gebracht. Doch das scheint den Minister noch nicht genug zu sein. In einem Gastbeitrag für das Handelsblatt kündigt er jetzt gleich das nächste Vorhaben an - eine „Faire-Kassenwahl-Gesetz“.

Bürgerversicherung durch die Hintertür - Pflegeversicherungspläne der SPD

Die SPD ist der kleinere Partner in der Großen Koalition und angesichts schlechter Umfragewerte dringend darum bemüht, wieder Profil zu gewinnen. Dazu dient unter anderem eine neue Sozialstaats-Agenda. Deren erster Teil wurde bereits vor einigen Wochen vorgelegt und sorgte vor allem mit der Abkehr von Hartz IV für Schlagzeilen.