Beitragserhöhung in gesetzlicher Pflegeversicherung 2019 - keine unmittelbare Auswirkung auf PKV

Mitglieder gesetzlicher Krankenkassen müssen sich kommendes Jahr auf deutlich höhere Beiträge zur „sozialen Pflegeversicherung“ - der gesetzlichen Pflichtversicherung bei der Pflege - einstellen. Das Bundeskabinett hat vor wenigen Tagen einen entsprechenden Gesetzentwurf zur Beitragssatzanpassung beschlossen.

Versicherungsfremde Leistungen in der GKV – ein Milliarden-Thema

Mit dem kürzlich von der Bundesregierung beschlossenen Versicherten-Entlastungsgesetz sollen GKV-Mitglieder beitragsmäßig entlastet werden. Das geschieht u.a. mit der Einführung der vollen Parität bei der Beitragsfinanzierung und mit Vorgaben an die Krankenkassen zur Abschmelzung ihrer Rücklagen.

Treuhänder in der PKV – wie sieht die Prüfpraxis aus?

Seit einige Gerichtsurteile PKV-Prämienerhöhungen für unzulässig erklärt haben, weil der Treuhänder, der die Ordnungsmäßigkeit der Anpassung zu testieren hatte, nach richterlicher Auffassung nicht die erforderliche Unabhängigkeit besaß, ist die Rolle der Treuhänder verstärkt in den Blick der Öffentlichkeit geraten.

Rekord bei Altersrückstellungen, Pflegeversicherung wird teurer

Trotz anhaltend niedriger Zinsen, die Altersrückstellungen der privaten Krankenversicherer erreichen im ersten Halbjahr 2018 voraussichtlich einen neuen Rekord. Das hat zumindest Uwe Laue, der Vorsitzende des Verbandes der Privaten Krankenversicherung, anlässlich der aktuellen Jahrestagung seiner Organisation erklärt.

Bundesregierung bringt GKV-Entlastungsgesetz auf den Weg

In seiner Sitzung am 6. Juni hat das Bundeskabinett den Entwurf für ein „Gesetz zur Beitragsentlastung der Versicherten in der gesetzlichen Krankenversicherung“ verabschiedet. Damit ist der Weg für die parlamentarischen Beratungen frei. Mit dem GKV-Entlastungsgesetz werden einige gesundheitspolitischen Vorhaben der Großen Koalition in die Tat umgesetzt.

Ärztetag macht Weg für Telemedizin frei

Als Mitte April in Baden-Württemberg der Telemedizin-Dienst DocDirect an den Start gegangen ist, sorgte das für einige öffentliche Aufmerksamkeit. Handelt es sich doch bei dem Modellversuch um das erste Angebot ausschließlich digitaler Fernbehandlungen in Deutschland. Um DocDirect möglich zu machen, musste eigens die Landesärzteordnung geändert werden.

Die Beiträge im Standardtarif der PKV steigen

Der Standardtarif in der PKV ist eine Option für ältere Versicherungsnehmer, die bereits vor 2009 über privaten Krankenversicherungsschutz verfügten und im Alter in einen Tarif mit niedrigeren Beiträgen wechseln wollen oder müssen. Der Tarif wird von allen privaten Krankenversicherern angeboten und sieht ähnliche Leistungen vor wie in der GKV.

Tarifoptimierung in der PKV – die Grenzen eines Geschäftsmodells

Viele Versicherungsberater bieten ihren Kunden als kostenpflichtigen Service die PKV-Tarifoptimierung an. Dabei wird in Aussicht gestellt, günstigere Tarife für den Krankenversicherungs-Schutz mit gleichartigen Leistungen beim bestehenden Versicherer zu identifizieren.

Wird die Pflegeversicherung bald teurer?

Als Anfang letzten Jahres das Pflegestärkungsgesetz II in Kraft trat, stand bereits fest, dass die Neuregelungen bei den Pflegeleistungen zu erheblichen Mehrausgaben für die Pflegekassen führen würden.

Tarife und Service in der PKV auf dem Prüfstand – das sagt das DISQ

Das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) untersucht jedes Jahr die Konditionen und den Service im Bereich der privaten Krankenversicherer. Auch für 2018 ist eine solche Analyse bereits erfolgt. Die Ergebnisse wurden kürzlich vorgestellt. Sie zeigen, dass es in der PKV durchweg leistungsstarke Tarife gibt, bei der Service-Qualität besteht allerdings noch Verbesserungsbedarf.

Wie man mit den Schwierigkeiten der Pflegebedürftigkeit umzugehen lernt

Ob Partner oder Elternteil. Wenn ein geliebter Mensch durch die Last des Alters schwer gezeichnet wird, ist es nicht leicht, sich an diese neuen Tatsachen zu gewöhnen. Doch es geht. Und man muss auch daran arbeiten, dem Menschen zuliebe.