Private Krankenversicherer - positiver Marktausblick 2022

Die Rating-Agentur Assekurata befasst sich intensiv mit der wirtschaftlichen Lage von Versicherungen. Das gilt selbstverständlich auch für die privaten Krankenversicherer. Kürzlich stellte die Agentur ihren Marktausblick für die PKV-Branche 2022 vor

Corona-Pandemie - bisher kaum Auswirkungen auf die PKV-Tarife

Im Augenblick scheint Corona in den Hintergrund getreten. Sinkende Fallzahlen und die warme Jahreszeit mit erfahrungsgemäß geringerer Infektionsgefahr haben dem Virus manches von seinem Schrecken genommen. Außerdem wird die Nachrichtenlage derzeit

Elektronische Patientenakte - Kassen- und Privatpatienten sind zurückhaltend

Die elektronische Patientenakte - kurz: ePa - soll ein Meilenstein bei der Digitalisierung im Gesundheitswesen sein. Bereits seit Anfang 2021 können gesetzlich Krankenversicherte die Akte für Ärzte, Therapeuten, Apotheken und weitere Gesundheits
  • 0
  • 1
  • 2
Die Ampelkoalition will den Gebrauch von Cannabis legalisieren und eine kontrollierte Abgabe auch zu nichtmedizinischen Zwecken erlauben. Schon länger zugelassen ist der sogenannte Medizinal-Cannabis, der Einsatz von Cannabis im Rahmen von
Um die Finanzen der gesetzlichen Krankenkassen ist es nicht gut bestellt. Ging man bisher für das kommende Jahr von einem Defizit von 17 Mrd. Euro aus, befürchtet das Institut für Gesundheitsökonomik (IfG) nun, dass bis zu 25 Mrd. Euro fehlen könnten
Um die Rechtmäßigkeit von PKV-Beitragserhöhungen gab es in den vergangenen Jahren viele rechtliche Auseinandersetzungen. Dabei ging es vor allem darum, ob die formalen Bedingungen für eine Anhebung der Beiträge erfüllt waren. Zunächst stand die
Bei Zahnbehandlungen sind die Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen lückenhaft - das ist eine bekannte Tatsache. Vor allem wenn es um hochwertigen Zahnersatz wie Kronen, Inlays und Implantate geht, müssen Kassenpatienten oft den Großteil der
Im Jahr 2020 haben die gesetzlichen Krankenkassen mehr als 81,5 Mrd. Euro für Krankenhausbehandlungen ausgegeben. Das war fast ein Drittel der Krankenkassen-Ausgaben insgesamt. Auf jedes GKV-Mitglied entfielen im Schnitt 1.113 Euro. Damit stellen die
Aktuare sind Sachverständige, die sich mit versicherungsmathematischen Fragestellungen befassen – eine kleine, aber mit Spezialwissen ausgestattete Berufsgruppe. Rund 6.000 Aktuare sind in Deutschland tätig und Mitglied der Deutschen
Als vor wenigen Wochen bekannt wurde, dass nun auch dasLand Baden-Württemberg für Beamte im Rahmen das Hamburger Modell einführen möchte, um die freiwillige GKV-Mitgliedschaft attraktiver zu machen, stieß das in der PKV-Branche verständlicherweise
Gesundheitsdaten sind besonders sensible Daten. Der Datenschutz besitzt daher eine noch größere Bedeutung als ohnehin schon. Umso gravierender ist, wenn Gesundheitsdaten tatsächlich in falsche Hände geraten. Daraus kann sich für Geschädigte ein
Die soziale Pflegeversicherung ist in den vergangenen Jahren zunehmend unter Druck geraten. Einer wachsenden Zahl an Leistungsempfängern steht eine sinkende Zahl ein Beitragszahlern gegenüber. Der demografische Wandel und die steigende
Wer Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse ist, hat bei längerer krankheitsbedingter Arbeitsunfähigkeit Anspruch auf Krankengeld. Der Anspruch beginnt nach sechs Wochen, wenn die Lohnfortzahlung des Arbeitgebers endet. Bedingung ist, dass die Folge
Nahrungsergänzungsmittel enthalten in konzentrierter Form und häufig hoch dosiert Nährstoffe wie Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Fettsäuren oder Eiweißbestandteile. Ihre Einnahme soll Nährstoffdefizite im Rahmen der „normalen“ Ernährung
In 2022 liegt der durchschnittliche Zusatzbeitrag in der GKV trotz gestiegener Gesundheitsausgaben unverändert bei 1,3 Prozent. Dies liegt vor allem an der sogenannten Sozialgarantie der Politik, wonach die Sozialabgabenquote 40 Prozent nicht
Dass Verletzungen der vorvertraglichen Anzeigepflicht schwerwiegende Konsequenzen für einen Versicherungsvertrag haben können, ist in der Regel bekannt. Wer die Gesundheitsfragen bei der Antragstellung bewusst falsch oder unvollständig beantwortet
Selbständige, die sich freiwillig bei einer gesetzlichen Krankenkasse versichern, erwerben einen Krankengeldanspruch, wenn sie statt des ermäßigten Beitragssatzes den vollen Beitragssatz von 14,6 Prozent zahlen. Das Krankengeld wird bei längerer
Am Mittwoch, 24. November, hatte das Rätselraten ein Ende. Nach wochenlangen diskreten Verhandlungen präsentierten die Partner der künftigen Ampelkoalition ihren Koalitionsvertrag. Was sagt die Vereinbarung über das künftige
Die GKV finanziert sich überwiegend durch Beiträge der Krankenkassen-Mitglieder. Außerdem erfolgen seit langem Zuschüsse aus dem Bundeshaushalt - in erster Linie für die Finanzierung der kostenlosen Familienversicherung aber auch aus anderen Gründen
Viele Pflegekassen befinden sich derzeit in einer finanziell prekären Lage. Die Einnahmen durch Beiträge reichen nicht zur Finanzierung der Ausgaben und die Liquidität ist angespannt. Grund dafür sind erhebliche Mehrkosten und finanzielle
Nach wie vor ist die Vollkrankenversicherung eine tragende Säule der PKV. Trotz eines langsamen Abschmelzungsprozesses verfügen nach wie vor rund 8,7 Mio. Versicherte über einen solchen Rundum-Schutz. Wie sieht es mit Qualität der PKV
In den vergangenen Jahren gab es immer wieder Klagen von Versicherten gegen PKV-Anbieter wegen unberechtigter Prämienerhöhungen. Dabei wurde nicht die materielle Berechtigung der Beitragsanpassung in Frage gestellt. Es ging in erster Linie um
Jedes Jahr im Herbst werden die Rechengrößen für die Renten-, Kranken- und Pflegeversicherung neu festgelegt. Das geschieht in der sogenannten Sozialversicherungs-Rechengrößenverordnung. Die noch amtierende Bundesregierung hat am 20. Oktober die