Ombudsmann Private Kranken- und Pflegeversicherung: weniger Beschwerden

Seit gut zehn Jahren ist der „Ombudsmann Private Kranken- und Pflegeversicherung“ als neutrale Schieds- und Schlichtungsstelle bei Auseinandersetzungen zwischen PKV-Versicherten und ihren Versicherungsunternehmen tätig. Mit seiner Arbeit trägt er vielfach dazu bei, dass Streitigkeiten einvernehmlich beigelegt werden können und es erst gar nicht zum Gang vor Gericht kommt.
 

Gesetzliche Krankenkassen - hohes Plus im ersten Quartal

Noch im vergangenen Jahr mussten die gesetzlichen Krankenkassen hohe Summen aus den Reserven abrufen, um ihre Leistungen erbringen zu können. Im ersten Quartal dieses Jahres hat sich die Situation offenbar umgekehrt. Rund 400 Millionen Euro Überschüsse – das ist die Bilanz der ersten drei Monate 2016, wie die FAZ aus GKV-Kreisen erfahren hat.

Auslandsversicherung gehört nicht zu den GKV-Leistungen

Die Auslandskrankenversicherung gehört nicht zu den originären Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen. Das hat aktuell das Bundessozialgericht in einem Urteil festgestellt und beendete damit als höchstrichterliche Instanz einen jahrelangen Rechtsstreit (BSG-Urteil vom 31.05.2016, Az. Az.: B 1 2/15 R).

LM+ - Kooperation mit mehr Marktmacht in der PKV

Die privaten Krankenversicherer stehen ähnlich wie die gesetzlichen Krankenkassen unter anhaltendem Kostendruck. Schon aus Gründen des Wettbewerbs können höhere Kosten nicht ohne weiteres über Beitragsanhebungen an die Versicherten weitergegeben werden. Und Prozess-Verschlankungen, mehr Outsourcing, verstärkte Automatisierung und Digitalisierung - zum Beispiel über Abrechnungs-Apps - reichen als Maßnahmen nicht aus, um der Kostenlawine Herr zu werden.
 

BGH - auch beim PKV-Basistarif besteht ein Rücktrittsrecht

Private Krankenversicherer sind kraft Gesetz dazu verpflichtet, ihren Kunden den sogenannten Basistarif anzubieten. Mit diesem Tarif wird Versicherungsnehmern ein Versicherungsschutz gewährt, der dem GKV-Leistungsniveau vergleichbar ist. Im Unterschied zu anderen PKV-Tarifen besteht für den Versicherer ein Annahmezwang.

GKV – Droht Kassensterben durch Finanzausgleich?

Im Jahre 2000 gab es hierzulande noch über 400 gesetzliche Krankenkassen. 2014 waren es noch 130 und bis zum 1. Januar 2016 hat sich ihre Zahl auf 118 reduziert. Doch ein Ende des Kassensterbens scheint noch nicht erreicht. Darauf macht zumindest aktuell der Dachverband der Betriebskrankenkassen (BKK) aufmerksam.

BaFin – trotz Niedrigzinsen, das finanzielle Fundament der PKV ist stabil

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht - kurz BaFin - ist auch für die privaten Krankenversicherer zuständig. Im Rahmen ihrer Aufsichtstätigkeit schaut sie vor allem auf deren finanzielle Stabilität und Kalkulation. Im aktuell veröffentlichten Jahresbericht für 2015 geht die BaFin näher auf die Finanzlage der PKV ein. Sie ist wesentlich durch die anhaltende Niedrigzinssituation gekennzeichnet.

Heilmittel - die PKV leistet mehr

Heilmittel - ärztlich verordnete Dienstleistungen im Bereich von Physiotherapie, Logopädie, Ergotherapie und Podologie - spielen heute eine bedeutende Rolle bei medizinischen Behandlungen. In der GKV werden Kosten für Heilmittel übernommen, sofern die entsprechenden Verordnungen durch die sogenannte Heilmittel-Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses abgedeckt sind. In der PKV zeigt man sich flexibler und großzügiger.

Die besten PKV-Apps - eine Analyse

Für viele - gerade jüngere - Menschen ist das Leben ohne Smartphone kaum noch denkbar. Das ist insbesondere den Apps zu verdanken, die Rat und Hilfe in allen Lebenslagen bieten, auch wenn es um PKV-Leistungen geht. MSR Insights, die Marktforschungstocher der Unternehmensberatung MSR Consulting, hat sich näher mit PKV-Apps befasst. Die Marktforscher schauten sich die kostenlos nutzbaren Anwendungen von insgesamt 20 privaten Krankenversicherern an. Sie wurden nach der Häufigkeit und dem Ergebnis der Kundenbewertungen beim Abruf in den App-Stores von Google und Apple beurteilt.

Pflegeversicherung – trügerische Hoffnung auf den Staat

Die Pflegeversicherung ist von Anfang nicht daraufhin konzipiert gewesen, für volle Kostendeckung zu sorgen. Das hätte die Möglichkeiten der Sozialversicherung überfordert. Das gilt auch nach dem Pflegestärkungsgesetz unverändert. Die Pflegeversicherung kann nur Zuschüsse zu den Pflegekosten leisten. Dass Eigenvorsorge Not tut, ist den meisten Deutschen wohl bewusst. Doch nur eine Minderheit geht das Thema aktiv an oder beschäftigt sich intensiver damit. Viele vertrauen darauf, dass es im Ernstfall der Staat schon richten wird.
 

Starke Leistungen, schwächelnder Service – Studie zur PKV-Qualität

Das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) untersucht regelmäßig im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv Leistungen und Service der privaten Krankenversicherer. Auch in diesem Jahr ist wieder eine entsprechende Studie durchgeführt worden. Jetzt liegen die Ergebnisse vor. Sie zeigen einmal mehr ein gutes bis sehr gutes Leistungsniveau der PKV, beim Service bestehen aber noch Optimierungspotentiale. Wichtig ist laut Studien-Autoren der Preisvergleich - denn es gebe erhebliche Unterschiede.